Icon
Ohne Flaschenöffner im Grossstadtdschungel überleben
  flaschenpost11

   
Hier mal was ganz was neues:
Ansatz:
Kreuzschlitz_Ansatz
Vorher:
Kreuzschlitz_Vorher
Nachher:
Kreuzschlitz_Nachher
Bitte darauf achten, dass das Werkzeug sauber ist, man stosst es naemlich ganz leicht in den Gerstensaft hinein...
akesios meinte am 7. Feb, 10:23:
net schlecht
weicht wenigstens von der methode "ich halte *irgendwas* an die kante des verschlusses und übe eine hebelwirkung aus" ab. obwohl... hebelwirkung ist ja hier auch... es muss doch noch andere möglichkeiten geben?

irgendwas, womit sich die ränder nach oben kräuseln?
veränderung der molekülstruktur, so dass der verschluss zerbröselt?
wegbeamen des verschlusses?

oje, ich merk schon, ich hab startrek-entzug... 
rahomil antwortete am 7. Feb, 10:53:
bemerke ich
da etwa (abgesehen vom nicht beneidenswerten startrek entzug) eine leise kritik an unseren öffnungsmethoden?

die bierflasche an sich geht eine sehr innige verbindung mit dem kronenkorken ein (dürfte so ein physikalisches ding sein).

wir könnten einmal versuchen, der flasche schaurige geschichten zu erzählen, damit sich die ränder kräuseln...

ansonsten sehe ich für deine vorschläge im 21. jahrhundert noch eher wenig möglichkeiten.

wir werden wohl beim hebeln bleiben müssen (vorerst) *g*

schönes wochenende,
rahomil. 
stuff antwortete am 7. Feb, 20:19:
Gebt mir
eine Feile und ich zeig euch was neues!! 
akesios antwortete am 7. Feb, 20:27:
kritik
sollte an sich keine kritik sein, sondern nur der versuch, was neues zu erfinden.

so wie da mal einer gesessen ist und gemeint hat, "nur weil der mensch keine flügel hat, muss das noch lang net heissen, dass er net fliegen kann..." (denkts euch den italienischen akzent dazu). und, nein, ich will mich nicht mit da vinci vergleichen... 
Ulf meinte am 7. Feb, 21:35:
Gebt mir
Gebt hir einen festen Punkt, und ich hebe den Kronkorken aus den Angeln. 
kleingedruckt meinte am 7. Feb, 22:36:
wie wär's
mit flaschenhals abschlagen :)

eines kommt immer gut: breiter ring an einem finger, hand oben drauf, ansetzen und pflopp :)
prost, und jetzt ein stiegl zwickl

mfg aber
kleingedruckt 
tom meinte am 9. Feb, 11:37:
und ich hab schon gedacht euch fällt nichts mehr ein...
tolle idee!
Ist verbreitungswürdig! 
stuff antwortete am 9. Feb, 13:04:
Ideen haben wir genug,
und noch viiiel Zeit. Mindestens 889 Tage noch... 
tom antwortete am 9. Feb, 13:20:
wie kommst du auf 889 tage? 
rahomil antwortete am 9. Feb, 13:28:
jeden tag eine andere art.
jetzt sind wir bei nummer 111. bis auf die 1000 sinds dann noch 889 tage ;-) 
smi meinte am 9. Feb, 13:41:
hinweis für die leser zuhause vor den bildschirmen
bitte auch nicht auf der herdplatte des elektroherdes versuchen. ich glaube die würde das nicht überleben. 
rahomil antwortete am 9. Feb, 13:44:
sprichst du aus erfahrung?
oder handelt es sich um eine vermutung? ;-) 


Um Spam zu vermeiden werden Referrer und Backlinks über klientseitigen Javascript Code dargestellt. Deshalb solltest du die Option "JavaScript Code ausführen" in deinem Browser aktivieren. Ansonsten siehst du nur diese Information und nichts weiter.