Icon
Ohne Flaschenöffner im Grossstadtdschungel überleben
  flaschenpost11

   
Freitag der 13.!!!

Hat man da nicht Angst, dass jermand die Flasche zustoppelt?

Sollte dies geschehen: Kein Problem, man/frau nehme den Stoppel und entkorke sich damit ein Fläschchen kühles blondes... Prost!
Ansatz:
Flaschenstoppel_Ansatz
Vorher:
Flaschenstoppel_Vorher
Nachher:
Flaschenstoppel_Nachher
stuff meinte am 13. Feb, 07:47:
Besonders geeignet,
wenn man nicht gleich alles auf einmal trinken will. Hat man genug, stoppelt man die Flasche einfach wieder zu. 
rahomil antwortete am 13. Feb, 09:01:
opa-methode
% so wie es einst mein opa machte... :-) 
stuff meinte am 13. Feb, 11:51:
Durst!
Jetzt sitz ich am Flughafen fest, weil der Flieger einen technischen Defekt hat, wuerde 1000 Moeglichkeiten sehen ein Bier zu oeffnen und hab keines bei der Hand.

Das Leben kann einen schon ziemlich grausam beuteln. 
rahomil antwortete am 13. Feb, 12:11:
doch kein handgepäck?
so ein sechser - tragerl könnte jetzt gute dienste erweisen *g* 
stuff antwortete am 14. Feb, 02:10:
spaet aber doch
haben wir es bis nach NYC geschafft.

Echt ein unglaublicher Anblick, jetzt schnell ein Bier und los gehts... 
rahomil antwortete am 14. Feb, 02:54:
na da wünschen wir
einen schönen aufenthalt!

habe das "promotionartikelpaket" erhalten!!!

sind natürlich gerade beim bieröffnen...

prost,
lieben gruss,
rahomil. 
FredB meinte am 13. Feb, 13:32:
Ich wusste gar nicht
dass das Ding Stoppel heisst :)
http://londonleben.typepad.com 
rahomil antwortete am 13. Feb, 13:56:
im gastgewerbe
nennt man den "stoppel" eigentlich flaschenverschluss... aber stoppel ist der nettere und umgangssprachlich gebräuchlichere ausdruck (zumindest in unseren breitengraden). :-) 


Um Spam zu vermeiden werden Referrer und Backlinks über klientseitigen Javascript Code dargestellt. Deshalb solltest du die Option "JavaScript Code ausführen" in deinem Browser aktivieren. Ansonsten siehst du nur diese Information und nichts weiter.